17 Mai 2016

Hosang‘sche Stiftung Plankis

In den Betrieben der 1845 gegründeten Stiftung finden erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung 45 Wohnplätze in verschiedenen Wohnformen, sowie über 90 geschützte Arbeits- und Ausbildungsplätze in der Backstube, Floristik, Garten, Hauswirtschaft, Kreativhandwerk, Lebensmittelproduktion, sowie in der Landwirtschaft mit hofeigener Sennerei.

  • Wohnen

    LebenswertIm Plankis erhalten 45 erwachsene Menschen mit einer geistigen Behinderung in bedürfnisgerechten Wohnformen Lebensraum und eine ressourcenorientierte Betreuung und Begleitung in allen Lebensbereichen. Bewohnerinnen und Bewohner, die das Pensionsalter erreicht haben, können in ihrer gewohnten Umgebung bleiben, solange sie keine intensive Pflege benötigen.Auch im Wohnheim bietet das Plankis geschützte Arbeits- und Ausbildungsplätze in Küche, Wäscherei, Hausdienst und Cafeteria an. Die Cafeteria ist öffentlich. In der Tagesbeschäftigungsstätte erhalten Klienten, die nicht oder altershalber nicht mehr im produktiven Arbeitsprozess beschäftigt werden, eine den individuellen Bedürfnissen angepasste Tagesstruktur.
  • Arbeitsstätte

    Erstklassige Produkte aus erster HandDie Arbeitsstätte hält ganzjährig Arbeits- und Ausbildungsplätze für über 90 erwachsene Menschen mit einer Behinderung bereit. In den Bereichen Floristik, Bäckerei, Garten, Kreativhandwerk, Hauswirtschaft, Lebensmittelproduktion und in der eigenen Gelateria Evviva am Kornplatz stellen wir erstklassige Produkte für unsere Kunden her. Die Arbeiten sind auf die Neigungen und Fähigkeiten der Beschäftigten abgestimmt. Wer die entsprechenden Fähigkeiten mitbringt, kann eine Berufspraktische Ausbildung oder einen Lehrabschluss mit eidg. Berufsattest absolvieren. An den Integrationsarbeitsplätzen helfen wir auch Menschen ohne Behinderung auf dem Weg zurück in das Erwerbsleben.Sämtliche von den Betreuten hergestellten Produkte werden auf lokalen Märkten und in den hauseigenen Läden in Plankis und im Stadtinnern verkauft. Mit den erwirtschaftenden Verkaufserlösen wird ein wichtiger Kostendeckungsbeitrag von über 60 Prozent (inklusive Gutsbetrieb) an die subventionierten Betriebsbeiträge geleistet.
  • Gutsbetrieb

    Die Quelle der Churer MilchDer stattliche Gutsbetrieb bietet, als einer von wenigen Betrieben der Schweiz, verschiedene geschützte Arbeitsplätze. Mehr als 15 Menschen mit einer Behinderung finden hier eine erfüllende Tätigkeit, die ihren Neigungen und Fähigkeiten gerecht wird.Der Gutsbetrieb bewirtschaftet über 50 ha Land, wovon ein Fünftel als Ackerland bewirtschaftet wird. Neben den 60 Milchkühen und 120 Milchziegen werden rund 450 Legehennen gehalten.Die Kühe und Ziegen liefern die Milch für, die Eigenmarke Churer Milch von Plankis. Seit der Markteinführung der Churer Milch im Mai 2012 hat sich Plankis als Eigenvermarkter seiner absolut frischen und lokal hergestellten Churer Milch Produkte einen Namen gemacht. Mit dem Bau der eigenen Sennerei im Jahr 2014 ist man in der Lage, die gesamte Kuh- und Ziegenmilch zu verarbeiten. Das Sortiment reicht bereits von Pastmilch über Joghurts und Joghurtdrinks bis zu Weich- und Frischkäse.Unser Landwirtschaftsbetrieb steht allen Besuchern offen und ist mit vielen Kleintieren ein beliebtes Ausflugziel.

 

Kontakt

www.plankis.ch

Beda Gujan
Geschäftsführer

Hosang‘sche Stiftung Plankis
Emserstrasse 44
7000 Chur